Musik


„Eine Brücke zum Morgen“ Konzertlesung

Musik

29. Oktober 2021 (Fr) - 05. November 2021 (Fr) - 20:00 - 22:00 Uhr

mit Musik und Texten aus dem Konzentrationslager Theresienstadt
Freitag, 29. Oktober 2021, 20.00 Uhr, im Anneliese-Geske-Musik- und Kulturhaus Erftstadt (Gustav-Heinemann-Straße 1a, Erftstadt); Eintritt frei!

Samstag, 30. Oktober 2021, im Keramion Frechen (Bonnstraße 12, Frechen); Eintritt frei!

5. November 2021, 20.00 Uhr, in Schloss Loersfeld (Kerpen); Eintritt frei! 

mit Bernt Hahn (Lesung), Ingeborg Danz (Alt), Katrina Schulz (Violine), Peter Stein (Viola), Inka Ehlert (Violoncello)

Die Konzertlesung stellt literarische und musikalische Werke ins Zentrum, die im Konzentrationslager Theresienstadt entstanden sind: Gedichte von Gerty Spies und Georg Kafka, Lieder von Ilse Weber und Viktor Ullmann, Kammermusik von Hans Krása und Gideon Klein; daneben werden Texte anderer Verfolgter vorgetragen, die das NS-Regime überlebten: Hans SahlRose Ausländer und Siegfried Einstein. Kompositionen von Johann Sebastian BachWolfgang Amadeus Mozart und Bernd Alois Zimmermann – von dem das 1944 entstandene Streichtrio stammt – umrahmen diese Gedichte und Musikwerke. Indem diese künstlerischen Zeugnisse einem Gedicht von Wisława Szymborska gegenübergestellt werden, wird ersichtlich, dass die Geschehnisse von damals große Aktualität besitzen, indem sie nicht nur Stellungnahme zu den Ereignissen der Jahre 1933 bis 1945, sondern auch gegen heutiges Unrecht einfordern.

(Es gelten die jeweils aktuellen Hygienebestimmungen.)!

dorrit_bauerecker

ONE WOMAN EXPERIMENTAL MUSIC CIRCUS

Musik

29. Oktober 2021 (Fr) - 20:00 - 22:00 Uhr

29.Oktober 2021 / 20 Uhr, Alte Feuerwache Köln mehr Info: https://altefeuerwachekoeln.de/programm/

ONE WOMAN EXPERIMENTAL MUSIC CIRCUS
Releasekonzerte zum neu erschienenen Album ONE WOMAN BAND
Ein Soloprogramm jenseits aller Eindeutigkeiten – Dorrit Bauerecker erkundet an Klavier, Akkordeon und Toy Piano zeitgenössische Musik, in der Kunstvolles, Spektakuläres und Alltägliches nie weit voneinander entfernt sind. Mit Moritz Eggert als Gast inszeniert sie ihren Experimental Music Circus.

Dorrit Bauerecker – Klavier, Akkordeon, Toypiano
als Gast: Moritz Eggert – Klavier und Sonderinstrumente
Chris Grammel – Szenische Einrichtung

„Hand-, Kopf- und Fußmusik“

Musik

31. Oktober 2021 (So) - 20:00 - 22:00 Uhr

IN FRONT-Festival Aachen
Depot, Talstrasse 2, 52068 Aachen

„Hand-, Kopf- und Fußmusik“ – Ein Abend mit Musik von Moritz Eggert

Moritz Eggert – Klavier, Sonderinstrumente, Moderation
Dorrit Bauerecker – Klavier und Nebeninstrumente
Luise Enzian – Harfe

mehr Info: www.gzm-aachen.de

1. November 16. IDO-Festival

Musik

01. November 2021 (Mo) - 19:30 - 21:30 Uhr

Mawby:Requiem for Hope und Werke von Elgar, Arnold, Rowly
Irene Kurka (Sopran), Markus Belmann (Orgel)
Stiftschor und Kammerorchester an der Basilika St. Lambertus
Lambertuskantor Alexander Niehues (Leitung)
Lambertuskirche Düsseldorf
St. Lambertus, Stiftsplatz 7 (Altstadt)

8. November Reihe Acht:

Musik

08. November 2021 (Mo) - 20:00 - 22:00 Uhr

Reihe Acht: Krenek Schubert
Krenek:Gesänge des späten Jahres, Schubert: Mayerhofer Lieder
Irene Kurka, Sopran
Georg Wendt, Klavier
Dieses Konzert wird unterstützt von Klassik Neustart
Christuskirche Dormagen

M-Cine_PIC1808 1

STUMMFILMPREMIERE : Der Bettler vom Kölner Dom

Musik

11. November 2021 (Do) - 18:30 - 19:00 Uhr

(Rolf Randolf, D 1927)
neu vertont von M-cine
(Dorothee Haddenbruch, Klavier, Katharina Stashik, Saxophon)
Ort: Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen
Rue Montoyer 47, 1000 Brüssel

Tom Wilkins, der Mann der tausend Masken, löst einen neuen Fall in Köln!
Er fährt ein schnelles Auto, umgibt sich mit den schönsten Frauen und wohnt in den teuersten Hotels.
Als Interpol – Agent ist er einer Diebesbande aus Brüssel auf der Spur, die alle Schichten der Kölner Gesellschaft infiltriert hat. Vom Bettler bis zum Marquis:
Niemand ist der, der er zu sein scheint und keinem darf man ungestraft trauen.

„Die Kriminalkomödie Der Bettler vom Kölner Dom besticht mit allen Tricks und Details dieses Genres: einem charismatischen Ermittler, verführerischen Frauen und jeder Menge
Verfolgungsszenen zu Lande und zu Wasser, sogar in einem Schnellboot auf dem Rhein.
Ein besonderer Genuss: Die Bilder des alten, vom Krieg noch unversehrten Köln mit Originalaufnahmen vom Karnevalsumzug der Saison 1926 / 1927.“

EINE BRÜCKE VON MENSCH ZU MENSCH

Musik

27. Januar 2022 (Do) - 18:00 - 20:00 Uhr

Lieder der jüdischen Komponistin Josefine von Winter
mit einer persönlichen Stellungnahme von Sieglinde Schneider

EINE BRÜCKE VON MENSCH ZU MENSCH ist ein Beitrag zur Völker- und Kulturenverständigung. Die Lieder und das Leben von Josefine von Winter und ihrer Familie möchten den kommenden Generationen Impulse zum achtenden Miteinander geben.

Das Programm soll in Kirchen und Begegnungsstätten aufgeführt werden. Die jeweiligen Termine und Aufführungsorte werden u.a. an dieser Stelle bekannt gegeben.

Termin: 27. Januar 2022, 18 Uhr
Frauenmuseum Bonn (Gertrudiskapelle)
https://www.frauenmuseum.de/
Veranstaltung anlässlich des Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Holocaust