Kunstförderung

Der besondere Charakter der GEDOK besteht seit ihrer Gründung nicht nur in ihrer künstlerischen Interdisziplinarität, sondern auch darin, dass sich neben den Künstlerinnen von Beginn an auch Kunstfreundinnen in ihr organisiert haben. Sie entwickelten sich zu einer tragenden Säule des Verbandes. Ida Dehmel hatte diese besondere, persönliche Förderung konzipiert.

Auch in der GEDOK KÖLN wurden die Künstlerinnen von Kunstfreundinnen unterstützt. Frauen aus dem Kölner Großbürgertum förderten die meist an der Einkommensgrenze lebenden Künstlerinnen durch Ausstellungen, Lesungen, Ankäufe oder Konzerte im eigenen Salon.

Wie bei den künstlerischen Fachgruppen, gibt es auch bei den Kunstförderinnen/ Kunstförderern eine Fachbeirätin, deren Aufgabe es ist, die Ziele der GEDOK KÖLN durch aktive Mitarbeit zu unterstützen und zwischen den Künstlerinnen und Kunstfreundinnen / Kunstfreunden zu vermitteln.
Atelierbesuche, Kunstausstellungen, Werkstattgespräche, Konzerte, Führungen durch Galerien und gemeinsame Kunstfahrten tragen dazu bei, diesen Vereinszweck zu verwirklichen.

Jede/r Kunstinteressierte kann Mitglied des Fachbereichs Kunstförderinnen/ Kunstförderer werden.

Fachbeirätin: Gabriele Drechsel, kunstfoerderung@gedok-koeln.de