Aktuelles

Hier veröffentlichen wir Neuigkeiten von der GEDOK KÖLN und ihren Mitgliedern. Veranstaltungstermine sind im Kalender verzeichnet:

Ausstellung „Vergeßt die Kunst nicht“

29. April 2021


mit Ursula Traschütz und Kristina Schade
Ausstellung Papier Objekt Malerei vom 04.05. – 08.05.2021
12 – 18 Uhr, Luxemburger Straße 263, 50939 Köln

Johanna Hansen

WORTSCHAU-Tagebuchprojekt SEITENWECHSEL

6. April 2021

steht jetzt online bei Faust-Kultur:  https://faustkultur.de/4565-0-SEITENWECHSEL-Silvester… Allmählich hat sich während der gegenwärtigen Pandemie das Bewusstsein ausgebreitet, dass wir uns in einer außergewöhnlichen Situation befinden. Viele Menschen haben in dieser Situation angefangen, Tagebuch zu schreiben, das Besondere aufzuzeichnen, selbst wenn es darin besteht, das Allgemeine im Besonderen schriftlich festzuhalten. Die Herausgeber des Literaturmagazins WORTSCHAU baten sechs […]

Mehr lesen →

CD-Neuerscheinung

Künstlerinnen, Musik 6. April 2021

In ONE WOMAN BAND EXPERIMENTAL MUSIC CIRCUS erkundet Dorrit Bauerecker als furchtlos-virtuose Performerin aktuelle Musik zeitgenössischer Komponist*innen, in der Kunstvolles, Spektakuläres und Alltägliches nie weit voneinander entfernt sind. An Klavier, Akkordeon, Toy Piano und anderen Klangerzeugern inszeniert sie – gemeinsam mit Gast Moritz Eggert – ihren ganz persönlichen „Experimental Music Circus“. Die Süddeutsche Zeitung schreibt: “Ein […]

Mehr lesen →

12. Kunstpreis der Stadt Wesseling

29. Januar 2021

Der Kunstverein Wesseling e.V. und die Stadt Wesseling loben in 2021 den 12.  Kunstpreis aus. Dieser Kunstpreis ist mit 5.000,00 € dotiert und steht unter dem Titel: „Zeit aus den Fugen “ Time out of Joint.

Das Preisgeld wird auf 3 Kategorien mit jeweils 1.500 € verteilt: Malerei, Fotografie, Skulptur/Objekt.

Zudem vergibt die Jury einen Sonderpreis, der unter allen nominierten Künstlerinnen und Künstlern ausgelobt wird. Der oder die Künstler(in) kann sich über 500,00 € freuen.

Die Ausschreibung ist öffentlich und abrufbar unter: http://kunstverein-Wesseling.de/kunstpreisbewerbung.php

Eine digitale Bewerbung ist vorgegeben, Bewerbungsende 31. März 2021.

Die Kunstpreisverleihung findet in einem festlichen Rahmen am 05.September 2021 um 15:00 Uhr in der Scheunen Galerie des Schwingeler Hofs, Schwingeler Weg 44, 50389 Wesseling, statt.

Die damit verbundene Ausstellung endet am 26. September 2021.

Lesung im Literaturhaus Köln am 17.01.2021

Marie T. Martin hat ihren zweiten Gedichtband – Rückruf – (Poetenladen) veröffentlicht. Wir freuen wir uns auf die Gedichte von Marie T. Martin, die von von ihr selbst, Sabine Schiffner, Jürgen Nendza und Guy Helminger gelesen werden. Dorrit Bauerecker begleitet die Veranstaltung auf dem Akkordeon. Und Sie werden im Live-Stream dabei sein.

17. Jan. 2021, 18:00 Uhr;  mit diesem Link können Sie sich anmelden 

Führung im Käthe Kollwitz Museum

29. September 2020

Ausstellung ART DECO – Graphikdesign aus Paris, Käthe Kollwitz Museum am Neumarkt, Freitag, 16. Oktober um 11.15 Uhr Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem Graphikdesign des Pariser Art Deco. Die ersten beiden Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts wurden als die „roaring twenties“ oder „les années folles“ bezeichnet, die sich hauptsächlich in den Großstädten Paris und Berlin […]

Mehr lesen →

Führung durch die Kirche Christi Auferstehung

29. September 2020

Brucknerstraße am Rautenstrauch-Joest-Kanal. Das Jahr 2020 ist das Jahr, in dem der in aller Welt bekannte Kölner Architekt Gottfried Böhm 100 Jahre alt geworden ist. Er ist der einzige deutsche Architekt, dem der Pritzker Preis, sozusagen der Nobelpreis der Architektur, verliehen wurde. Gottfried Böhm entstammt einer Architekturfamilie. Donnerstag, 29. Oktober, 15.00 Uhr; Führung: Die Personenzahl […]

Mehr lesen →

SUITES & ROSES Katharina Deserno // Violoncello

23. September 2020

MUSIK FÜR CELLO SOLO VON J.S. BACH UND VIOLETA DINESCU 11. Oktober 2020, 17 Uhr Die Cellistin Katharina Deserno spielt die erste Suite für Solo-Cello von J.S. Bach und kombiniert damit Werke von Violeta Dinescu, die die Komponistin, inspiriert vom Spiel Desernos, für die Cellistin geschrieben hat. Katharina Deserno findet, dass mit den „Rosen“ ein […]

Mehr lesen →