Musik


Cologne Jazzwek Paradoxy : Urban

Musik

20. August 2022 (Sa) - 16:00 - 17:00 Uhr

Very Large Ensemble 70-100 Musiker:innen ua. mit Christina Fuchs
Lead/Comp: Martin Fondse (NL)

Open air, Ebertplatz Köln, 16h

M-cine Stummfilmvertonung Internationale Stummfilmtage Bonn

Musik

20. August 2022 (Sa) - 21:00 - 23:00 Uhr

STUMMFILMPREMIERE
LEV LIVET LEENDE (Geh lachend durch’s Leben) Pauline Brunius, Schweden, 1921, neu vertont von M-cine
Katharina Stashik (Saxophon)
Dorothee Haddenbruch (Klavier)

Titel und Handlung dieses Kurzfilm beziehen sich auf Douglas Fairbanks’ 1917 erschienenes Ratgeberbuch Laugh and Live. Entstanden ist diese charmante Situationskomödie unter der Regie von Pauline Brunius.

Bonn, Arkadenhof der Universität

Dorothee Oberlinger

Kurzoper „Il giardino d’amore“

Musik

24. August 2022 (Mi) - 19:30 - 21:30 Uhr

von Alessandro Scarlatti.
Konzert-und CD Projekt mit Ensemble 1700, Dorothee Oberlinger, Flöte und Leitung

Ort: Globe Neuss – RennbahnPark Neuss, Adresse: Hammer Landstraße 2, 41460 Neuss

Einführung 18.30 Uhr
Aufführungsbeginn 19.30 Uhr

ORDO VIRTUTUM

Musik

27. August 2022 (Sa) - 19:30 - 21:00 Uhr

Die erste europäische Oper: Hildegard von Bingen (1098-1179) in einer Aufführung mit Ars Choralis Coeln, Leitung Maria Jonas
Veranstaltungsort: St. Helena, Rheindahlen

jazzoffensive goes future

Musik

27. August 2022 (Sa) - 20:00 - 21:00 Uhr

Diaspora, Migration & Identität
SONIQ Oriental Strings
Christina Fuchs- Klarinetten, Saxofon
Ramesh Shotham – perc
Jarry Singla – pno
Guest: Kioomars Musayebbi – Santur

Veranstaltungsort: Fabrik Potsdam

Cundrîe la Surziere – Eine mittelalterliche Spurensuche

Musik

28. August 2022 (So) - 15:00 - 16:00 Uhr

in Utrecht, Nicolai Church, NIEDERLANDE
Festival Oude Muziek: Beginn 15:00h
mit ALA AUREA: Maria Jonas – Gesang
Elisabeth Seitz – Hackbrett; Susanne Ansorg – Fidel
Fabio Accurso – Laute, Flöte; Bassem Hawar – Djoze

Spurensuche bei:
Chrétien de Troyes (um 1140 – ca. 1190), Wolfram von Eschenbach (um 1160/80 – nach 1220) und Albert dem jüngeren Titurel (um 1270)

Cundrîe, eine Art Hexe, Botin des Grals, beherrschte alle Wissenschaften und Sprachen der Alten Welt; hässlich, schwarz, Eberzähne, Wimpern so lang, dass sie geflochten als Zöpfe herunter hingen – keine äußerliche Schönheit, eher ein Monster. Ihre Rede war unhöfisch und direkt. Ihr Name bedeutet: die Geschmückte. Sie erscheint imposant in feiner französischer Kleidung, schreibt Wolfram von Eschenbach in seinem „Parzival“. Eine Mittlerin zwischen Orient und Okzident. Ihre Botschaft lautet: Caritas – Nächstenliebe. Diese urchristliche Botschaft findet in der christlichen Artusrunde nur durch sie Gehör – sie, die halbe Heidin. Sie vertritt nicht nur den Gral – sie verkörpert ihn auch.

Zur Musik: von den drei überlieferten epischen Erzählungen des Parzival ist uns nur eine einzige Melodie überliefert bei Albert von Scharfenberg. (Die Melodie stammt aber sicher nicht von ihm.) Maria Jonas sucht und findet sämtliche Melodien der Lieder ganz in mittelalterlicher Manier. Der ausgewählte Text wird assoziativ mit überlieferten Melodien unterlegt und verarbeitet. Die drei Musiker improvisieren ihre Begleitungen zum Gesungenen. Hier stellt sich die Frage: was ist Alte Musik? Machen wir mit unseren Rekonstruktionen nicht eigentlich Neue Musik?

TODAH – Laudato si

Musik

02. September 2022 (Fr) - 19:30 - 20:30 Uhr

Jüdische und christliche Dankeslieder, Piyutim und italienische Laude des 13. Jahrhunderts mit Chasan Jalda Rebling, Maria Jonas und Ars Choralis Coeln
Veranstaltungsort: Potsdam, Französische Kirche am Bassinplatz

Todah- Laudato si

Musik

03. September 2022 (Sa) - 19:00 - 20:00 Uhr

Jüdische und christliche Dankeslieder, Piyutim und italienische Laude des 13. Jahrhunderts mit Chasan Jalda Rebling, Maria Jonas und Ars Choralis Coeln
Veranstaltungsort: Wittbrietzener Dorfkirche

Foto: Dominik Schneider

TOLLITE PORTAS

Musik

09. September 2022 (Fr) - 20:00 - 22:00 Uhr

Konzert zum 700jährigen Kirchweihfest aus den Beständen der Erzdiözesan -und Dombibliothek mit Ars Choralis Coeln, Ltg. Maria Jonas

zamus unlimited: Al Mutaqa

Musik

11. September 2022 (So) - 17:00 - 19:00 Uhr

Ein Zusammentreffen unter der Leitung von Sanstierce (Maria Jonas & Bassem Hawar) mit orientalischer, europäischer Musik, gesungen von Laien-Chören und Ars Choralis Coeln mit Nouruz.