Aktuelles

Hier veröffentlichen wir Neuigkeiten von der GEDOK KÖLN und ihren Mitgliedern. Veranstaltungstermine sind im Kalender verzeichnet:

Totengedenken – 1.11.2023, 17 Uhr, Kolumba Kapelle, Köln

31. Oktober 2023

Wie jedes Jahr findet am 1.November ein Totengedenken „Für Allerseelen“ in der Böhmschen Kapelle der „Madonna in den Trümmern“ statt. Zu diesem Anlass hat das Kunstmuseum Kolumba Howard Skempton mit einem neuen Werk beauftragt, das den Titel Commemorations (Gedenken) trägt.
Mit Niklas Seidl (Cello), Daniel Agi (Flöte), Moritz Koch (Glockenspiel) und Dorrit Bauerecker (Akkordeon)
Commemorations von Howard Skempton (UA) mit hand werk und Dorrit Bauerecker

NEUE MITGLIEDER STELLEN SICH VOR

30. September 2023

vom 22.–29. Oktober 2023 GEDOK KÖLN | Hochstadenstraße 26 | 50674 Köln
22. Oktober 2023
11 Uhr: Matinée – Atelier Theater, Roonstraße. 78, 50674 Köln
13 Uhr: Eröffnung der Ausstellung in der Geschäftsstelle der GEDOK KÖLN, Hochstadenstraße. 26, 50674 Köln

Öffnungszeiten Ausstellung:
25. Oktober 2023: 17–19 Uhr und nach Absprache
29. Oktober 2023: 12–14 Uhr Finissage
Von den neu aufgenommenen Künstlerinnen der Disziplinen Musik und Darstellende Kunst stellen sich im Atelier Theater vor:
Nathalie Brum | Klangkünstlerin mit dem Ensemble mæro (www.nathaliebrum.eu)
Anna Herbst | Sopranistin (www.annaherbst.com)
Sibylle Bertsch | Schauspielerin/Arrangeurin von Literaturkonzerten (www.literaturkonzert.de)
Aus den Disziplinen Bildende Kunst, Angewandte Kunst & Design stellen sich in der Ausstellung vor:
Darja Linder | Malerin (www.darjalinder.de)
Henrike Altes | Schmuckdesignerin (www.henrikealtes.com)

Hier die Einladung: GEDOK_Ausstellung_Einladung_Druckdatei_korr

Performative Malerei, Happening und Präsentation

29. September 2023

Information über die Dozententätigkeit von Marion Anna Simon im kommenden Jahr an der Sommerakademie Bad Reichenhall.
Im September 2024 wird der „Montparnasse“ auf dem Predigtstuhl eröffnet.
Ein Woche Kunstschaffen auf dem legendären Bad Reichenhaller Hausberg mit anschließender Ausstellung in der Kurstadt.

https://www.kunstakademie-reichenhall.de/kurse/montparnasse-auf-dem-predigtstuhl-berg-der-musen/
https://www.kunstakademie-reichenhall.de/dozenten/marion-anna-simon/

Der Kurs ist bereits jetzt online buchbar.

Silberne Stimmgabel für Tamara Lukasheva

25. August 2023

Die Jazzpianistin, -sängerin und Komponistin Tamara Lukasheva erhält für ihre besonderen Verdienste um das Musikleben in Nordrhein-Westfalen und ihr ideenreiches Kulturen verbindendes Engagement die Silberne Stimmgabel des Landesmusikrats NRW.
Die gebürtige Ukrainerin verweist in ihren Konzerten konsequent auf die verbindende Kraft der Musik, indem sie nicht nur Volksmusik mit Jazz vereint, sondern demonstrativ auch mit russischen MusikerInnen zusammenarbeitet.
Bei der Preisverleihung am 19. August im Studio der Musikfabrik würdigte Csaba Kézér (Kunststiftung NRW) Arbeit und Einsatz der Musikerin in einer Laudatio, die Lukashevas Persönlichkeit facettenreich zeichnete. Die Geehrte bedankte sich mit einigen ihrer jazzigen Balladen am Konzertflügel, von denen viele liebevoll vom Leben in der Ukraine erzählen.
Die Silberne Stimmgabel wird seit 2004 jährlich für besondere Verdienste um das NRW-Musikleben vergeben, bisherige Preisträger waren u.a. BAP-Sänger Wolfgang Niedecken, Trompeter Markus Stockhausen, Kulturpolitiker Gerhard Baum und der kürzlich verstorbene Pianist Lars Vogt.
Tamara Lukasheva ist die vierte Frau, die die Silberne Stimmgabel erhält.

Seelenfleck - Maria Schätzmüller-Lukas

„Das Schönste, das ein Mensch hinterlassen kann, ist, dass man lächelt, wenn man sich seiner erinnert.“ – Theodor Fontane

1. August 2023

Die GEDOK KÖLN trauert um ihr geschätztes, engagiertes Mitglied Ursula Helbig,
seit 1981 Mitglied und unsere langjährige Vermieterin. In Notsituationen war sie immer bereit auszuhelfen. So sprang sie zeitweise, da sie sich auch für Literatur interessierte und begeistern konnte, als Fachbeirätin für Literatur ein. Ihr nicht geringer Einfluss hatte Auswirkungen auf das Fortbestehen unserer Gemeinschaft.
In den letzten Jahren ist es stiller um sie geworden. Am 20. Juni 2023 ist Ursula Helbig im Alter von 94 Jahren verstorben.

Die GEDOK KÖLN trauert um ihr langjähriges Mitglied Maria Schätzmüller- Lukas, das am 02. Juli von uns gegangen ist.
Für ihre Arbeiten mit Glas, oft im Spannungsverhältnis mit Holz, Stein, Blei, erhielt sie internationale Anerkennung und Preise. Ausgebildet zur Glaskünstlerin wurde sie bei F.H. Lauten und sie war Meisterschülerin bei A. Berger von der Fachhochschule Köln.
Ihre Objekte in vielen Ausstellungen erweckten Assoziationen von Transzendenz. Sie zeigen – fast philosophisch – die zerbrechliche Einheit von Natur und Kunst, Leichtigkeit und Schwere. Ihre Glaspyramiden, ihre transparenten Säulen, ihre fragilen Objekte, gestapelt aus zerbrochenem Glas oder Glasblöcken, fangen das Licht ein und waren oft zentraler Mittelpunkt in unseren Ausstellungen.
Wir werden Maria Schätzmüller- Lukas als eine geschätzte Kollegin sehr vermissen, in ihren Arbeiten wird sie aber weiterhin unvergessen bei uns sein.

Der Vorstand der GEDOK KÖLN

Video mit Irene Kurka

21. Juli 2023

Irene Kurka, Sopran, und Leah Muir, Komponistin, in einem gemeinsamen Video:


Mit Anklicken des YouTube-Videos wird eine Verbindung zum Server von YouTube in den USA hergestellt, damit das Video abgespielt werden kann. Dabei werden u.a. die IP-Adresse gespeichert und Cookies für Google gesetzt. Mehr dazu: Datenschutz

IDA23

InterDisziplinäreAktion (IDA) – 2023

Aus dem Verein 1. Juni 2023

Die GEDOK ist eine Künstlerinnengemeinschaft, in der sich Frauen aus den verschiedenen Kunstsparten vernetzen. Das Projekt InterDisziplinäreAktion (IDA) ist eine Verdichtung der Idee, die hinter GEDOK steht. IDA ist ein Dialog, eine prozesshafte Zusammenarbeit von Künstlerinnen aus den Kunstgattungen Literatur, Musik, Darstellende-, Angewandte- und Bildende Kunst.

Das Festival bringt im Crossover der Künste mit Performances und einer Ausstellung in den Kunsträumen der Michael Horbach Stiftung Köln das Besondere der Künstlerinnengemeinschaft der GEDOK zum Ausdruck.
Das 3. IDA Festival findet vom 17. bis 25. Juni 2023 statt.
2023-05-23einladung-IDA2023

Carola Bauckholt bei den Wittener Tagen für neue Kammermusik 2023

27. April 2023

„Kunst, sagt Carola Bauckholt, hat viel mit Zukunft zu tun. In dem Moment aber, in dem, wie im Jahr 2023, die Zukunft des Menschen unsicher sei, stelle sich die Frage nach Kunst ganz anders. »Was die Politik und die Wissenschaft nicht schafft, könnte vielleicht die Kunst schaffen«, sagt die Komponistin, »denn der Freiraum, den wir […]

Mehr lesen →
Cover+Klavier-Spiel_Markovina

KLAVIER – Spiel

18. April 2023

Am 08.03.2023 erschien Ana-Marija Markovinas neues Buch „KLAVIER-Spiel. Künstlerische Identität, Karriere und Lebensglück“ beim Staccato-Verlag.
Die Publikation wurde an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg 2022 als Dissertation eingereicht. Es ist eine empirische Untersuchung über das gesamte Lebensfeld von hochbegabten Pianisten in der Lebensmitte, das heißt: Es geht um ihre Kindheit, Jugend, das Studium, das Berufsleben, die Strukturen des Alltags, prägende Ereignisse und ihre Ansichten über die Pianistendomäne.
Markovina kommt in ihrer Forschungsarbeit zu erstaunlichen und interessanten Ergebnissen, die nicht nur die Klavierwelt, sondern auch einen großen kulturell-gesellschaftlichen Kontext betreffen. Im Januar 2023 wurde sie in Hamburg mit summa cum laude promoviert.
Wie kommen begabte junge Menschen zu der Entscheidung, Klavier zu studieren? Was treibt sie an, was motiviert sie? Wie stellen sie sich ihr Leben vor? Was erleben sie im Studium? Wie verdienen sie ihr Geld? Haben sie „es geschafft“?

Diesen Fragen und noch vielen weiteren ging Markovina in ihrer Forschung nach. Im Zentrum der Betrachtung steht die Lebenswelt von Konzertpianistinnen und -pianisten. Sie beleuchtet auch die Entwicklungen der aktuellen Veränderungen auf dem Markt der klassischen Musik.