Aktuelles

Ausschreibung: GEDOK-FormART 2017 „Klaus-Oschmann-Preis“

Aus dem Verein 18. Oktober 2016

Vorabinformation:
2017 schreibt die GEDOK zum siebten Mal den „FormART – Klaus Oschmann Preis“ aus.
Mit dem Preis werden hochqualifizierte Künstlerinnen der GEDOK im Bereich Angewandte
Kunst/ArtDesign ausgezeichnet.
Die Auslobung des Preises erfolgt durch den Bundesvorstand der GEDOK. Verantwortlich
für die Ausrichtung ist die regionale Gruppe, in diesem Fall die Gruppe Karlsruhe.
Bewerbung bis 15. März 2017 (Datum des Poststempels)einzureichen bei:
GEDOK Künstlerinnenforum Karlsruhe
FormART 2017
Markgrafenstr. 14
76131 Karlsruhe

Ausstellung: Anziehungskraft

Aus dem Verein 11. Oktober 2016

Die Handwerkskammer zu Köln stellt der GEDOK KÖLN auch dieses Jahr den Hans-Langemann-Saal für die jährliche Ausstellung zur Verfügung. Die diesjährige Präsentation trägt den Titel „Anziehungskraft“.

GEDOK-Künstlerinnen und Gäste der Angewandten Kunst & Design sowie der Bildenden Kunst aus NRW und anderen Bundesländern freuen sich auf Sie und zeigen ihre breitgefächerte Auseinandersetzung mit dem diesjährigen Thema.

Vernissage /Samstag 05.November 2016, 15.00 Uhr

Musikalisches Programm: Duo KontraSax mit den GEDOK-Musikerinnen Christina Fuchs (u. a. Saxophon) und Romy Herzberg (u. a. Kontrabass)

Ort:Handwerkskammer zu Köln, Heumarkt 12

Finissage / Sonntag, 13. November 2016, 15.00 Uhr

Einladung zur Veranstaltung

Ausstellung/Verkauf: 05.-13. November 2016, ab 06.11. täglich von 12 – 17 Uhr
Am 11.11. bleibt die Ausstellung geschlossen.
Anfahrt: KVB-Linien 1,7,9,106 132, 133 Haltestelle Heumarkt, Parkplätze in der Tiefgarage des Hotels Maritim

Information

Aus dem Verein 27. September 2016

Der Kölner Frauengeschichtsverein veranstaltet einen geführten Besuch in der Ausstellung zu Hannah Höch – Revolutionärin der Kunst -in Mühlheim Termin: 8. Oktober 2016 um 13 Uhr Ort: Kunstmuseum Mülheim, Synagogenplatz 1 Kosten: 23 € inkl. Eintritt, Führung, Begleitung und Zugfahrt, 13 € ohne Zugticket Treffpunkt für die gemeinsame Zugfahrt: Infopunkt am Hbf Köln um 11:30 […]

Mehr lesen →

Konzerte

Aus dem Verein 23. September 2016

mit Irene Kurka im Oktober
– 01.10.2016 20:00 Uhr -Uraufführungen von Catherine Lamb and Christian Kesten
Irene Kurka, Sopran // Christian Kesten, Bariton
Konzert Minimal
Sophienkirche Berlin-Mitte
– 02.10.2016 18:00Uhr – hORA Gottesdienst
Werke von Peter Koezseghy, Stefan Lienenkämper (UA), Dominik Susteck, Scelsi
Irene Kurka, Sopran // Lothar Knappe, Orgel
St. Matthäus Kulturforum Berlin-Mitte
– 08.10.2016 19:30Uhr 90 Jahre GEDOK
Werke von Susanne Stelzenbach und Mayako Kubo (UA)
Liebe, Kunst, Fremde, Frauen – Künstlerinnenleben von Mayako Kubo
für Frauenchor und 5 Soprane UA
Text: Elke Erb | Meiko Matsudaira | Gisela Weimann | Ingeborg Bachmann
Chöre: Vokalconsort des Berliner Mädchenchor | Classical Lesbians | Singfrauen Berlin | Ensemble Nagomi
Solistinnen: Irene Kurka | Maacha Deubner | Sibylle Fischer | Franziska Welti | Miho Kinoshita
Choreinstudierung: Yukari Ishimoto | Sibylle Fischer | Franziska Welti
Musikalische Leitung: Sabine Wüsthoff
– Heilig Kreuz Kirche Berlin-Kreuzberg –
– 12.10.2016 19:00Uhr Soloprogramm Beten
Symposium Nichtwissen
Werke von Hildegard von Bingen, John Cage, Charlotte Seither, Antoine Beuger, Eva-Maria Houben, James Weeks
Onomato Düsseldorf
– 21.10.2016 19:00Uhr „Pie Jesu“
Musik für Sopran und Orgel
Werke von Eva-Maria Houben, Nadja Boulanger, Gerhard Stäbler, Faure, Hans Kraus-Hübner (UA)
Irene Kurka, Sopran // Eva-Maria Houben, Orgel
St. Petrikirche Dortmund
Mehr Information unter: www.irenekurka.de und www.zeitgenossischeslied.de.

Interdisziplinäre Performance

Aus dem Verein 8. September 2016

Wie schmal ist der Grad, bis ein Kipppunkt erreicht ist?
Wie winzig der Moment im Fluss der Ereignisse.
Und wann kippt es?
Bald.

KIPPPUNKTE ODER DAS VIERTE P – eine interdisziplinäre Performance

mit den GEDOK-Künstlerinnen:

Renate Fuhrmann – Bettina Hesse – Veronika Moos – Bettina Wenzel

Sonntag, 18.9.2016 ab 16 Uhr im Quartier am Hafen, Poller Kirchweg 78-90, 51105 Köln-Poll

Führung – Wir nennen es Ludwig

Aus dem Verein 30. August 2016

Das Museum wird 40!
Die Gruppenausstellung „Wir nennen es Ludwig“ ist der Höhepunkt im Jubiläumsjahr des Museum Ludwig 2016. Das Thema dieser breit angelegten Schau ist die Institution selbst. In der gemeinschaftlichen, mit dem Direktor und allen Ku¬ratoren des Hauses konzipierten Ausstellung sind internationale Künstlerinnen und Künstler ein¬ge¬la¬den, gemeinsam mit der Institution zu reflektieren, was das Museum Ludwig ist. Rund 25 Künstlerinnen und Kün¬stler sind eingeladen, neue Arbeiten für diese Ausstellung zu
entwickeln, bzw. mit dem Team gemeinsam Werke auszusuchen, die sich dezidiert auf das Museum Ludwig beziehen, oder Räume mit dem Sammlungsbestand des Mu¬seums einzurichten.

Treffpunkt am Freitag, 2. September um 10.45 Uhr an der Kasse des Museum Ludwig.
Führungsgebühr: 10 €; Eintritt 12 € oder 10 €, je nach Teilnehmerzahl

Konzert – BundesGEDOK

Aus dem Verein 29. August 2016

Spuren . Hören – Musik von Komponistinnen LichtesRauschen – Konzertperformance „90 Jahre GEDOK“ mit Sue Schlotte, Violoncello, Dorothee Haddenbruch, Klavier, Ludger F.J. Schneider, Wasserklänge (Gast) GEDOK Bonn und GEDOK KÖLN Konzert: Samstag, 03.09.2016 19.30 Uhr Leipzig, Altes Rathaus

Mehr lesen →